BLOG

Aktuelle Trends

  • shannensommer

8. März: Internationaler Tag der Frau


Wie und wieso ist er entstanden? Und wieso schenkt man Mimosen? Gerne klären wir diese Fragen in diesem Blog.




Der Internationale Frauentag vom 8. März wurde 1910 auf der 2. Internationalen Frauenkonferenz in Kopenhagen von Clara Zetkin ins Leben gerufen. Dies, um den Forderungen der Frauen in der Öffentlichkeit mehr Nachdruck zu verleihen.

Seit 1921 feiert man den Tag der Frau weltweit am 8. März. In Russland ist er sogar ein Feiertag. Aber Frauen könnten ihn doch auch bei uns zu ihrem persönlichen Feiertag machen.

Er war aber nicht der erste Gedenktag dieser Art. Denn ab 1909 gab es in den USA bereits einen «National Woman’s Day». Dieser fand jeweils am letzten Februar-Sonntag statt und hatte das Frauenstimmrecht zum Thema.

Wussten Sie, dass Schweizerinnen das Stimm- und Wahlrecht erst 1971 erhielten, und auch da nur auf eidgenössischer Ebene? Gemeinden und Kantone konnten die Wahlberechtigung weiterhin selbst festlegen. Und das führte dazu, dass Appenzell Innerrhoden das Frauenstimmrecht an der Landsgemeinde im April 1990 erneut verwarf.


Wieso schenkt man Mimosen zum Frauentag?

Am Tag der Frau werden oft Mimosen geschenkt, vor allem in der Westschweiz und im Tessin, aber auch in Frankreich und Italien. Weshalb? Dieser Brauch geht auf die italienische Frauenbewegung in Rom zurück. Als diese sich nämlich am ersten Frauentag der Nachkriegszeit in Rom anschickte, den Tag vorzubereiten, wollte sie Blumen verteilen. Sie entschied sich für Mimosen, weil diese in Rom gerade blühten und die zart duftenden Zweige in grosser Anzahl vorhanden waren.


Mimosen - zart und doch stark, wie Frauen Mimosen sind insofern aussergewöhnlich, als einige Sorten in Sekundenschnelle auf Berührung oder Temperaturwechsel reagieren, indem sie die gefiederten Blättchen einklappen und sie nach wenigen Minuten wieder ausstrecken. Nun, Mimosen mögen zwar äusserst empfindlich reagieren. Aber in ihnen steckt gleichzeitig eine überraschende Lebenskraft und Stärke. Wie in den Frauen. Wohl deshalb wurden die fragil scheinenden Blüten in einigen Gegenden das Symbol des Internationalen Frauentags.


Vielleicht bietet der Internationale Tag der Frau ja Gelegenheit, sich darüber zu freuen und Freundinnen, Ehefrauen oder Mitarbeiterinnen als Zeichen der Loyalität und Wertschätzung mit einem Strauss zu überraschen

43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Oh Happy Day!